November 2018

Fender Telecaster - Umbau

Linus Tele - Bluesmaster

Linus LP. Thinline

So muss sie sein!

Mehr müsste ich jetzt eigentlich nicht mehr dazu schreiben.

Im Vergleich zu der LP, die ich für Aynslay gebaut habe, wurden einige Änderungen von mir vorgenommen. Da diese Gitarre ja für Linus ist, der noch keine riesigen Hände hat, musste am Korpusübergang einfach noch mehr Spielkomfort her. So habe ich den Korpus noch einmal optimiert und die Grenzen dieser Bauart wohl endgültig ausgereizt. 

Mich persönlich hat der Halsübergang beim Original immer etwas gestört, und so ist es nicht verwunderlich, dass ich mich dieser Stelle wohl am meisten gewidmet habe. Dass der Rücken dieser Gitarre gewölbt ist, versteht sich von selbst. Während der Korpus komplett aus Ahorn angefertigt ist, habe ich für den Hals Mahagoni gewählt. Das Griffbrett ist aus Ebenholz und hat zur Orientierung am 12. Bund als Inlay einen Skorpion erhalten. Auf weitere Markierungen haben wir auf Grund der schönen Holzmaserung bewusst verzichtet. Linus kommt damit zurecht, und zur Orientierung sind ja immer noch die Sidedots ins Griffbrett-Binding eingearbeitet.

 

Die Tonabnehmer sind bei dieser Gitarre in herkömmlicher Bauweise von mir gemacht worden. Auf das Splitten der Tonabnehmer habe ich bei dieser Bauweise verzichtet. Ausgestattet mit zwei Volume und zwei Tonreglern ist hier alles traditionell gehalten. 

Die Werte sind auf jeden Fall sehr gut und bestätigen wieder einmal den Selbstbau der Tonabnehmer.

Ein YouTube-Video wird von Linus in den nächsten Tagen vorbereitet damit man das Instrument auch wieder im Einsatz hört.

 

Abschließend kann ich sagen, dass ich sehr zufrieden bin, denn mit dieser Gitarre habe ich nach langem Probieren und Suchen mein persönliches Modell, die Bauart betreffend, gefunden. 

Sollte ich noch ein LP-Modell bauen und das ist sicher, dann so!

Änderungen wird es aber im Bereich der Zargen geben. 

Dazu an anderer Stelle mehr.