Dezember 2018

Linus Tele - Bluesmaster

Transportschaden Akustikgitarre

Top & Back

Das Top und der Rücken sind aus Ahorn. Nachdem bei den Vorbereitungen des Materiales bereits auf die passende Endstärke kalibriert wurde, kann das Abtragen der Höhenlinien mit der CNC gemacht werden.

 

Das ist beim Top sowohl als auch beim Back der gleiche Vorgang.

Die weiteren Arbeiten werden wieder von Hand mit traditionellem Werkzeug durchgeführt.

 

Ich denke, dass die folgenden Bilder einen guten Eindruck vermitteln werden.

Im Anschluss an diese Arbeiten werden die Teile mit dem Soundblock verleimt. Damit ist der Korpus angefertigt.

 

Das Bauen auf diese Art gefällt mir eigentlich sehr gut, da es viel mit dem Jazzgitarrenbau zu tun hat. Es ist etwas arbeitsintensiver aber dafür auch hochwertiger, wie Laminierungen es sind. Ich denke, dass man seine Vorlieben ruhig leben und in die Arbeit einfließen lassen soll. So ergeben sich Eigenheiten in der Konstruktion, die dem Gitarrenbauer zugeschrieben werden können. Was man gegenüber einer Laminierung aber nicht vergessen darf, ist die Tatsache, dass diese in Summe etwas leichter ausfällt, was das Gewicht anbelangt. In Anbetracht des Qualitätsvergleiches nehme ich das gerne in Kauf. Zumal es sich um sehr wenig Gewichtszunahme handelt.

 

Die folgenden Bilder sind wieder für die interessierte Zuseherschaft.

Ich wünsche viel Vergnügen.