Mai 2018

Korpus

Zuerst fertigen wir den Korpus an.

Der Grund dafür ist, dass in der Zeit, in der die anderen Parts angefertigt werden, die Lackiergänge gemacht werden können. So arbeiten wir an mehreren Stellen gleichzeitig und können die Zeit besser nutzen.

Wie bereits gesagt, ist der Korpus aus Linde.

Die Bauform entspricht dem Original, da nicht nur ich, sondern auch Daniel die traditionellen Modelle bevorzugen.

 

Die Materialstärke beträgt 39mm, die Länge 520mm und die Breite 360mm.

Die Fräsarbeiten habe ich übernommen, da Daniel mit solchen Maschinen noch nie gearbeitet hat. Wer schon einmal eine Gitarre gebaut hat, der weiß, wie viele neuralgische Stellen es an so einem Korpus gibt, an denen man den Body ruinieren kann.

Ich denke, dass er in Zukunft auch diese Arbeiten selbst erledigen wird können.

Während ich mit der Ukulele für meine Frau beschäftigt war, konnte Daniel am Korpus arbeiten.

Zum Abschluss wurde der Body noch isoliert und für den ersten Lackiergang fertig gemacht.

 

Die folgenden Bilder zeigen einen kleinen Ausschnitt der Arbeiten.

Als Nächstes kommen dann das Griffbrett und der Hals an die Reihe.

Mal sehen, wann wir wieder Zeit finden.