September 2019

Tag 1. 15.5.2010

Anders als bei der Tele, macht dieses Mal der Korpus den Anfang. Wie bereits beim ersten Workshop übernehme ich die Arbeiten mit der Oberfräse. Ich mache diese Arbeitsschritte im Beisein der jungen Gitarrenbauer, da es zum Prozess des Entstehens dazugehört und die Assistenzarbeit einen Bezug zum Instrument herstellt. 

Das Aussägen an der Bandsäge hat Claus übernommen und konnte so die Luft des Instrumentenbaus schnuppern.

Es ist wichtig, mit der Bandsäge so knapp wie möglich der Linie entlang zu schneiden, will man nicht hinterher schleifen, bis die Hände schmerzen.

Nach dem Aussägen konnten die Konturen von Claus an der Bandschleifmaschine perfekt ausgearbeitet werden. Bei den Shapings war ich dann wieder etwas behilflich, da es für eine ungeübte Hand nicht so einfach ist, das freihand zu gestalten.

Bei den darauffolgenden Schleifarbeiten bewies der junge Gitarrenbauer sehr viel Ausdauer. Der Korpus ist somit für den ersten Lackiergang bereit. Der nächste Arbeitsschritt wird dann das Griffbrett sein.