Mai 2018

Komplettieren

Nachdem auch hier alle Teile bereits einmal montiert wurden, waren von der Passgenauigkeit her keine großen Überraschungen zu erwarten. So genau weiß man das aber nie, und so ist man recht froh darüber, wenn alles glatt läuft. 

Bei diesem Modell habe ich nicht nur einen Grafit-Sattel sondern auch die Bridge mit Reitern aus diesem Material bestückt. Für den Stil, der später auf der Gitarre gespielt wird, ist das sicherlich von Vorteil.

Etwas aufwendig gestaltete sich die Installation der Elektrik. Wenn durch das F-Loch die Montage der Elektronik erfolgt, ist es immer etwas heikel.

 

Das Setup gestaltete sich dann aber doch noch etwas aufwändiger als gedacht. Nachdem Aynsley mir seine Saitenstärken und Einstellungen gemailt hat, betrat ich mit diesen Angaben erst einmal Neuland. 

Der Mann spielt einen 11, 14, 18p 32 42 54er-Satz Saiten. Da muss alles anders eingestellt werden als gewohnt. Die 54er-E-Saite, und das noch einen Halbton tiefer gestimmt, schwingt total anders. Zuerst wunderte ich mich über die Saitenlage, die er wünschte. Jetzt weiß ich, warum. Und das Verrückte daran ist, so finde ich zumindest, dass sich das Ganze auch noch super spielen lässt. Da habe ich wieder etwas gelernt.


Rein optisch gefällt mir dieses Instrument sehr gut, da es im Farbton an die alten Vintage-Modelle erinnert. Ob das jetzt den Geschmack des neuen Besitzers trifft, werde ich aber erst bei der Übergabe wissen.

Für mich war es ein riesiger Spaß, dieses Projekt zu realisieren und neue Grenzen auszuloten.

 

Mir fällt da ein Zitat ein, das ich einmal in einer alten Fachzeitschrift gelesen habe.

Der Gitarrist Brian May soll zum Thema, wie sein Vater und er dazu gekommen sind, aus dem Nichts eine Gitarre zu bauen, gesagt haben, dass sein Vater nach folgender Devise gelebt hat:

Wenn du dich lange und intensiv genug mit einer Sache auseinander- setzt, ist es dir möglich, sie noch besser zu machen.

Ein weiser Mann wie ich finde.

 

Ich bin schon gespannt, ob sich die Entscheidung, eine Paula zu bauen, die nicht den typischen Vorgaben entspricht, gelohnt hat.

 

Damit schließe ich diese Baudokumentation ab. Es warten bereits neue Projekte und Ideen, die umgesetzt werden wollen.